eine Seite der  wnh Logo website
Drucken

News

schrift.BILD.schrift - Stadtbücherei steht ab sofort auch den Bildenden Künsten offen

Mit einer Ausstellung von Andrea Trabitsch und Hannes Winkler wurde am 17. September eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Ab sofort soll die Stadtbücherei nicht nur im Zeichen der Literatur stehen, sondern auch ein Ort der Begegnung für die Bildenden Künste sein. Die Ausstellung "schrift.BILD.schrift" war für den Start der neuen Reihe wie geschaffen, zeigten doch die beiden Künstler/innen in ihren Arbeiten auch ihre literarischen Bezüge. Andrea Trabitsch batikt beispielsweise auf Zeitungspapier oder Buchseiten und wählt einzelne Textteile oder Fotos für themenbezogene Bildserien. Hannes Winkler bringt seine Gedanken auf die Leinwand, auf das Notenpapier, pinselt es, spielt es, kritzelt es oder singt es. Davon konnten sich die zahlreichen Vernissage-Gäste - und Ihnen auch zahlreichen Künstlerkolleg/innen wie Elfi Macek, Lisa Bäck, Christa Cebis und Melanie Adametz-Gebauer. Zur Ausstellung sprach der Obmann der Wiener Neustädter Künstlervereinigung Manfred Pfeiffer. Stadtrat Franz Piribauer eröffnete die Ausstellung und unterstrich, dass die Stadt trotz des Sparzwangs mit Veranstaltungen wie dieser zeigen möchte, dass neue Initiativen in der Kunst und Kultur sehr wichtig sind. Hannes Winkler gedachte in seiner musikalischen Umrahmung mit Eigenkompositionen unter anderen auch Albert Janetschek. Der Wiener Neustädter Literat hätte heuer seinen 90. Geburtstag gefeiert.

  • DSC01249b
  • DSC01250b
  • DSC01253b
  • DSC01256b
  • DSC01308b
  • DSC01312b
  • DSC01331b
  • DSC01360b
  • DSC01377b
  • DSC01405b